A bang: Spielwarenmesse eG takes over the international game days in Essen (SPIEL). This was announced by Friedhelm Merz Verlag and Spielwarenmesse eG. The deal already expired on January 1, 2022. For the time being, nothing will change for visitors: the world's largest trade fair for parlor games will remain in Essen, the long-time organizers from Bonn, headed by Dominique Metzler, will remain active. 

The SPIEL in Essen will continue to be organized by the long-time managing director Dominique Metzler, but something has changed in terms of personnel: Florian Hess, CEO of Spielwarenmesse eG, is the additional managing director. The content of the message is, however, memorable: Spielwarenmesse eG has taken over SPIEL in Essen and is now the new owner of the public fair.

SPIEL in Essen: A long story

SPIEL can look back on almost 40 years of history: Since 1983, the event has developed from a small get-together for players into what is now the world's largest consumer fair for board, card and role-playing games. Traditionally in autumn, the national and international game innovations are presented to a wide audience in the Essen exhibition halls. Every year around 200.000 people visit the event - with an upward trend, provided you ignore the corona break. Last were the International game days in October 2021 vor Ort in Essen unter Pandemie-Bedingungen durchgeführt, im Jahr zuvor hatten die Organisatoren die Messe als reines Online-Format durchgeführt. Trotz Corona pilgerten über 90.000 Fans in die „Spielehauptstadt“ der Republik.

"It was important to me that the unique profile of SPIEL was maintained in the future," says Dominique Metzler, who has successfully expanded and established her family business together with Rosemarie Geu over the past decades. “With Spielwarenmesse eG and its experience with leading international trade fairs, I am very happy to have found a partner who will continue and develop this successful trade fair in my favor for the next few decades. My team and I are very much looking forward to working together. "

The pandemic has further accelerated the popularity of board games. In 2020 the German games market alone grew by 21 percent. The trend can also be seen at the toy fair in the B2B segment. The international game inventor fair will be integrated into the toy fair and the games area will be further strengthened. The Nuremberg-based company promise to treat the international game days SPIEL just as cautiously, but as an independent trade fair that will be retained in its original form.

As a cooperative, Spielwarenmesse eG is already operating “from the industry for the industry”. Numerous game publishers are among the member companies. According to the press release, board spokesman Christian Ulrich emphasizes: “With the toy fair and the international game days, we have two completely different concepts, which, however, overlap thematically and thus also create synergies. With SPIEL we are expanding our responsibilities in the games area without changing the character that is typical of the trade fair. "

Spielwarenmesse eG ist ein Marketingdienstleister für die Spielwarenbranche sowie Messeveranstalter unter anderem der „Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg“, der weltgrößten Fachmesse im Bereich der Spielwarenbranche. 46 Firmen gründeten die eingetragene Genossenschaft bereits im Jahr 1950 – heute führen rund 150 Mitglieder das Unternehmen. Die Rechtsform ist eine Besonderheit im Messesektor.

SPIEL should remain SPIEL

Christian Ulrich is the spokesman for the board of Spielwarenmesse eG. Photo: Spielwarenmesse eG

Christian Ulrich is the spokesman for the board of Spielwarenmesse eG. Photo: Spielwarenmesse eG

Für Besucher wichtig sind die Rahmenbedingungen der Veranstaltung, diese sollen zunächst unverändert bleiben: Der Fortbestand sei gesichert, teilen die Verantwortlichen mit – somit können „die Besucher in Essen auch künftig nach Herzenslust testen und spielen“.

Fest steht also nach Aussagen der Akteure, dass die Messe an ihrem angestammten Standort in Essen verbleiben werde. In der Mitteilung betont wird, dass man die Spiel als eigenständige Veranstaltung erhalten will – in ihrer „ursprünglichen Form“. Auf Nachfrage bestätigt Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG, dass Gespräche mit der Messe Essen zwar noch anstünden, man allerdings nicht daran interessiert sei, „den erfolgreichen Standort der SPIEL zu ändern“.

Die Initiative, die letztendlich zu dem Deal führte, ging zuvor offenbar von beiden Seiten aus, wenn auch mit durchaus unterschiedlichen Ansätzen. Vorstandssprecher Ulrich erklärt hierzu: „Unser Unternehmen ist seit 70 Jahren in der Spielwarenbranche zuhause und unser Team in Nürnberg identifiziert sich sehr stark mit den dazugehörigen Themen und Produkten. Als uns zu Ohren kam, dass Frau Metzler eine langfristige Perspektive für die SPIEL sichern möchte, bei der sie steuernd an Bord bleibt, haben wir zügig Kontakt aufgenommen.“

Ungenannt wird die Summe bleiben, die geflossen ist. „Zum Preis der Übernahme haben wir Stillschweigen vereinbart“, so Ulrich.

Christian Ulrich gehört jenem Trio an, das erst im Sommer des vergangenen Jahres seine Ämter bei der Spielwarenmesse eG übernahm. Im Juli lösten er sowie Jens Pflüger und Florian Hess die Vorstände Ernst Kick (Vorsitz) und Hans-Juergen Richter ab. Florian Hess fungiert als zusätzlicher Geschäftsführer für die Internationalen Spieltage. Bei der Spielwarenmesse eG liegt sein Tätigkeitsbereich in der Funktion eines „Vorstand Fair Management“ auf der Verantwortung von Messeorganisation und Vertrieb, das geht aus der damals veröffentlichten Meldung über den Ämterwechsel hervor. Zuvor betreute Hess die Ausstelleraktivitäten aller Messeprojekte und deren Weiterentwicklung.

The next toy fair in Nuremberg will take place from February 2nd to 6th, both on site and with an attached digital format. The SPIEL'22 in Essen is planned for the period from October 6th to 9th as a presence fair.


Author

Last updated on 7.12.2022/XNUMX/XNUMX / Affiliate Links / Images from the Amazon Product Advertising API. * = Affiliate links. Images from Amazon PA API